Archive for November, 2008

BPMN auf allen Ebenen (W-JAX Nachtrag)

BPMN - Business & IT? No Comments »

BPMN ist etwas für jedermann. Durch seine verschiedenen Dimensionen (Kontrollfluss, Daten, Ressourcen, Interaktionen) kann man sich aussuchen, welchen Aspekt man gerade darstellen möchte und welchen nicht. Durch die Auswahl von eher einfachen Konstrukten oder Konstrukten für “Profis” kann man wählen, wie abstrakt oder präzise man die Prozessmodelle gestalten möchte. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass man fünf Modelle erhält, wenn man fünf Modellierern die gleiche Modellierungsaufgabe gibt. Je nach Rolle in der Organisation und Modellierungserfahrung betont man verschiedene Aspekte. Je nach Modellierungserfahrung bleibt es eher bei einer ersten Skizze oder es entsteht eine durchdachte Spezifikation.

Read the rest of this entry »

Verständlichkeit von Prozessmodellen – Umfrage und Verlosung

General No Comments »

Jan Mendling ist Professor an der Berliner Humboldt Uni. Seine Umfrage zur Verständlichkeit von Prozessmodellen findet weltweit statt, und wird sicher hochinteressante Ergebnisse zutage bringen. Hier kommen mal die Infos vom “Erzeuger”:

Liebe BPM- und Geschäftsprozessmodellierungs-Interessierte,

wie kann die Verständlichkeit von Prozessmodellen verbessert werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine Umfrage der HU Berlin, die gemeinsam mit der TU Eindhoven und der QUT Brisbane durchgeführt wird.

Bitte besuchen Sie den Fragebogen auf der Seite http://www.bpm.fit.qut.edu.au/understanding. Über Ihre Teilnahme freuen wir uns sehr. Als Anreiz zur Teilnahme bieten wir Ihnen Zugang zu den Resultaten der Studie.

Zudem verlosen wir unter allen Teilnehmern 3 Exemplare des neuen Buchs

J. Mendling: Process Model Metrics. 49,99 Euro. Springer-Verlag 2008 (http://www.springer.com/978-3-540-89223-6).

Für die Teilnahme an der Verlosung tragen Sie bitte am Ende des Fragebogens Ihre Emailadresse ein.

Mit freundlichen Grüßen,

Jan Mendling

Know how – Plattform zur Prozessmodellierung

General No Comments »

Am Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) haben Studenten gerade ein spanndendes Projekt gestartet: Eine Online-Plattform, die den Know how – Transfers von Prozessmodellierern umfangreich unterstützen soll. Auf dieser Plattform können sich Anwender gegenseitig ihre Prozessmodelle vorstellen und darüber diskutieren, wie welche Sachverhalte am Besten dargestellt werden – gerade für die BPMN-Welt ein Austausch, der für die Entwicklung von Best-Practice-Pattern dringend notwendig ist.

Zum Auftakt wollen die Studenten die Situation der Anwender abfragen, um Anforderungen für die Plattform zu sammeln. Den Fragebogen dazu gibt es hier.

Wer teilnimmt, wird über den Fortschritt des Projekts auf dem Laufenden gehalten und sofort informiert, sobald sie genutzt werden kann. Mitmachen lohnt sich also, es muss aber sofort passieren: Die Befragung endet am 14.11.2008