Know how – Plattform zur Prozessmodellierung

Allgemein No Comments »

Am Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) haben Studenten gerade ein spanndendes Projekt gestartet: Eine Online-Plattform, die den Know how – Transfers von Prozessmodellierern umfangreich unterstützen soll. Auf dieser Plattform können sich Anwender gegenseitig ihre Prozessmodelle vorstellen und darüber diskutieren, wie welche Sachverhalte am Besten dargestellt werden – gerade für die BPMN-Welt ein Austausch, der für die Entwicklung von Best-Practice-Pattern dringend notwendig ist.

Zum Auftakt wollen die Studenten die Situation der Anwender abfragen, um Anforderungen für die Plattform zu sammeln. Den Fragebogen dazu gibt es hier.

Wer teilnimmt, wird über den Fortschritt des Projekts auf dem Laufenden gehalten und sofort informiert, sobald sie genutzt werden kann. Mitmachen lohnt sich also, es muss aber sofort passieren: Die Befragung endet am 14.11.2008

Befragung „BPMN 2008“ ist ausgewertet

Allgemein No Comments »

Die Befragung „BPMN 2008“ wurde von der camunda services GmbH in Kooperation mit der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin im Juni/Juli 2008 durchgeführt. Es nahmen 127 BPMN-Anwender und 251 an der BPMN interessierte Personen teil.
Read the rest of this entry »

Event Flavors in BPMN – Get a taste

BPMN2.0 1 Comment »

A selling point for BPMN is the nice way to depict events. This is obviously so popular that the OMG keeps on expanding the standard at that point. This post gives you an overview about the different event flavors in BPMN 1.x and 2.0.
Read the rest of this entry »

Choreography modeling in BPMN 2.0 – from commercial transactions to message exchanges

BPMN2.0 No Comments »

In my last post I have already talked about why I find choreography modeling in BPMN 2.0 far better than in the previous versions. Currently, I am at a Conceptual Modeling conference in Barcelona and inspired to go a step further in making the case for choreography modeling.

Read the rest of this entry »

Prozessmodelle verfeinern – kein Problem?

BPMN - Business & IT? 2 Comments »

Verfeinerung von Prozessmodellen
Damit die Prozesslandschaft eines Unternehmens in beherrschbaren Modellen abgebildet werden kann, werden diese gern mit einer „Hierarchie“ ausgestattet: Weiter oben befinden sich die Hauptprozesse (auch Oberprozesse o.ä. genannt), und die darin enthaltenen Teilprozesse werden dann in den unteren Ebenen verfeinert modelliert.
Dieser Ansatz wird auch gern propagiert, wenn es um die Überführung fachlicher Prozessmodelle in technische Prozessmodelle geht, die im Idealfall durch eine Process Engine ausgeführt werden können.
Dummerweise klappt das häufig nicht – eine Erkenntnis, die anscheinend in der akademischen Welt längst angekommen ist, von Praktikern aber sehr häufig noch nicht verstanden wird. Vielleicht helfen zwei einfache Beispiele.

Read the rest of this entry »

BPMN 2.0 takes dancing lessons – do we need choreographies?

BPMN2.0 1 Comment »

The two BPMN 2.0 proposals are out and already spurred quite some discussion in the BPMN blogging community. One of the changes that seem to remain mysterious about BPMN 2.0 are choreographies. Bruce Silver mentions the „brand new choreography model that nobody understands (or cares about)“ in one of his posts. So it’s high time to shed some light on this topic.

First observation: Choreographies are already part of BPMN 1.x.

Really? What is a choreography anyway? I often use the following definition: „a choreography lists all possible interactions between a set of business partners, together with the behavioral constraints between them.“ So the focus is on INTERACTIONS. Choreographies are business protocols, interaction contracts between business partners that want to engage in a collaborative business process. Choreographies only prescribe the observable behavior of partners, not their internal behavior.

Read the rest of this entry »

BPMN 2.0 Draft Diskussionen – Ein Überblick

BPMN2.0 4 Comments »

Vor kurzem hat die OMG einen Entwurf von BPMN 2.0 veröffentlicht. Nun prüft und diskutiert die BPM Blogger-Community den Entwurf. Ich möchte in diesem Eintrag einige Hintergrundinformationen und einen Überblick über den aktuellen Stand der Diskussionen geben. In weiteren Beiträgen werde ich selbst Aspekte von BPMN 2.0 diskutieren.

Read the rest of this entry »

Coq au vin à la BPMN

Allgemein 5 Comments »

Coq au vin

Eines meiner Lieblingsgerichte ist Coq au vin (Hähnchen in Rotwein). Hier kommt das Kochrezept als BPMN. Weitere Zutaten sind natürlich Baguette, Wein zum Trinken und hungriger Besuch…

coq au vin à la BPMN (PNG, dt. Version)

BPMN Poster in A1 zu bestellen

Allgemein 5 Comments »

Für alle, die die Umfrage verpasst haben und trotzdem ein BPMN Poster geschickt haben möchten: Nun können Sie eins oder auch gleich mehrere im A1-Format bestellen:

1 Poster = 2,95€,  5 Poster = 11,95€,  10 Poster = 19,95€,  20 Poster = 34,95€ (jeweils zzgl. Versandkosten)

Schreiben Sie an bpmn-poster-bpt-2008@hpi.uni-potsdam.de. Sie können zwischen der deutschen und englischen Version wählen. Versand innerhalb Deutschlands kostet 7€.

Die Poster sind auch weiterhin in digitaler Form kostenlos zum Download verfügbar.

BPMN 2008 – Befragung beendet

Allgemein No Comments »

Die Befragung “BPMN 2008? wurde am 15. Juli beendet. Es haben insgesamt über 350 Personen daran teilgenommen – all diesen sei an dieser Stelle schon einmal herzlich gedankt.

Die Ergebnisse werden jetzt ausführlich analysiert und in einem Paper zusammengefasst, das alle Teilnehmer kostenlos erhalten werden. Wir rechnen mit der Fertigstellung des Papers im September. Spätestens dann wird auch jeder Teilnehmer, der darum gebeten hat, das BPMN Poster in deutscher Sprache und im Format A1 per Post erhalten.